Trockenheit in Deutschland

Was tun gegen Wasserknappheit?

In Deutschland wird in vielen Regionen das Wasser knapp. Die Hitze macht Menschen, Tieren und Pflanzen gleichermaßen zu schaffen.

Wo könnte man eurer Meinung nach viel Wasser sparen?

Sollte man Pflanzen vertrocknen lassen oder Freibäder schließen?

Ich finde, man sollte nicht das eine gegen das andere ausspielen.

Pflanzen sind wichtig zur Sauber-Haltung der Luft. Sie spenden Schatten und Luftfeuchtigkeit, wandeln CO-2 in Sauerstoff um, nehmen Schadstoffe aus der Luft auf, sind Rückzugsorte für Tiere und Erholungsorte für Menschen.

Gerade in zubetonierten Städten brauchen wir ein Netz aus vielen grünen Oasen, das sich durch die Städte schlängelt und diese ABKÜHLT!

Pflanzen sind die smartesten Klimaanlagen der Welt!

Dicht bebaute Städte müssen wieder Straßenbäume pflanzen. Das dichte Blätterdach spendet Schatten und kühlt die überhitzten Straßenzüge um mehrere Grad ab.

In meinen letzten Urlauben in Frankreich habe ich gesehen, dass die französischen Städte und Gemeinden mit Tröpfchen-Bewässerung die öffentlichen bepflanzten Flächen erfolgreich wässern. Das hat man in Deutschland in vielen Städten versäumt.

Es ist Zeit, umzudenken. Im ersten meiner 7Denkanstöße beschreibe ich, wie Städte wieder gesünder werden – und warum wir die Krise als Neustart nutzen sollten.

Welche Ideen habt Ihr, wie oder wo man Wasser sparen könnte?

Schreibe einen Kommentar